Link verschicken   Drucken
 

Eingewöhnungskonzept für Kinder: Ohne Eltern geht es nicht

Liebe Eltern,


Ihr Kind wird demnächst von seiner vertrauten Umgebung -sein Zuhause- in eine neue und ihm unbekannte Umgebung wechseln - in unseren Kindergarten. Für Ihr Kind ist alles neu. Unbekannte Erwachsene, viele andere Kinder, viele Spielmaterialien, neue Regeln, ... usw. Um Ihrem Kind den Einstieg in den Kindergartenalltag zu erleichtern, haben wir ein Konzept zur sanften Eingewöhnung erarbeitet. Dabei spielt Ihre oder die Unterstützung einer bekannten Bezugsperson/en eine ganz wichtige Rolle. Wie lange die Eingewöhnungszeit dauert hängt von Ihrem Kind ab wie schnell es sich an den neuen Tagesablauf gewöhnt hat.


Anfangs begleitet von Mutter, Vater oder einer anderen Bezugsperson (Oma, Opa….) um dem Kind die nötige Sicherheit für einen Neuanfang zu geben und mit einer Erzieherin, die als feste Bezugsperson während der Startzeit jeden Morgen Ihr Kind in Empfang nimmt und ihm den Weg in die Gruppe und den Kontakt zu anderen Kindern erleichtert. Sie ist auch die Hauptansprechpartnerin während der Eingewöhnungszeit.

 

Wichtige Grundsätze haben wir für Sie aufgeschrieben, um Ihnen und Ihrem
Kind den Start in den Kindergartenalltag zu erleichtern.

 

  • Bringen Sie Ihr Kind in der Eingewöhnungsphase regelmäßig und vermeiden

       Sie längere Fehlzeiten; das verzögert den Eingewöhnungsprozess.

  • Nehmen Sie sich die ersten Tage viel Zeit für Ihr Kind im Kindergarten. Sie

       sind eine notwendige Sicherheit für Ihr Kind.

  • Am ersten Tag verhalten wir Erzieherinnen uns zurückhaltend, ansonsten bitten wir Sie während der Eingewöhnungsphase im Kindergarten möglichst zurückhaltend zu sein.
  • Nach Absprache mit Ihnen wird der Zeitpunkt der ersten Trennung sowie die Dauer der ersten Trennung von Ihrem Kind vereinbart.
  • Ein kurzer, für das Kind deutlich erkennbarer Abschied ist wichtig.
  • Verlassen Sie danach den Gruppenraum. Bitte seien Sie telefonisch erreichbar!
  • Weitere Schritte der Eingewöhnung werden von nun an ganz individuell auf Ihr Kind abgestimmt: Tageszeit, Dauer und Anwesenheit werden verabredet
  • Sie tauschen Informationen zur Befindlichkeit Ihres Kindes mit der Erzieherin aus.
  • Behutsam übernimmt die Erzieherin sensible Aufgaben wie Essen, Wickeln,... usw. mit Ihrem Kind.
  • Längere Trennungszeiten werden vereinbart.
  • Bitte seien Sie telefonisch erreichbar!
  • Nach einer gewissen Zeit (das kann nur eine Woche, aber auch zwei Wochen dauern) hat sich Ihr Kind bei uns eingelebt.
  • Für die weitere Zeit im Kindergarten sind wir auf einen ständigen Austausch angewiesen. Wir halten Sie auf dem aktuellen Stand zu den Themen Ihres Kindes. Scheuen Sie sich nicht, uns Fragen zu stellen.
  • Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf eine harmonische Zusammenarbeit.

 

Ihr Kindergartenteam