Link verschicken   Drucken
 

Raumgestaltung und Material

Nach der Zielformulierungen des Bildungs- und Orientierungsplanes und aus unserer pädagogischen Sicht bedarf es einer Raumgestaltung, die dem Bewegungsbedürfnis der Kinder Rechnung trägt. Dadurch werden grobmotorische Aktivitäten differenziert gefördert , ein ungestörtes Nebeneinander verschiedener Kleingruppenspiele ermöglicht und abgeschlossene Spielzonen geschaffen, die einen unbeobachteten Rückzug einzelner Kinder erlauben.


Die Bewegung hat einen zentralen Stellenwert in unserer Arbeit, weil die Kinder hierdurch vielfältige Erfahrungen machen können. Sie lernen z.B. ihre körperlichen Fähigkeiten kennen und einzuschätzen und nehmen andere Kinder und deren Bewegungsfähigkeiten wahr. Deshalb bieten wir den gesamten uns zur Verfügung stehenden Raum im Innen- und Außenbereich zum Spielen an. Die freien Nutzungsmöglichkeiten der Kinder hängen vom Alter, dem Entwicklungsstand der Kinder und von den mit den Erzieherinnen getroffenen Absprachen und Regeln ab.


Die Raumgestaltung und der Außenbereich ist primär für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt konzipiert, wobei auch jüngere Kinder die Räumlichkeiten unter verstärkter Wahrnehmung der Aufsichtspflicht von Seiten der Erzieher/innen nutzen können.

 

Beispiel der Raumgestaltung im INNENBEREICH

 

 

Puppenecke

 

 

 

Raum für Zusatzangebote

 

 

 

Leseecke 

 

Geburtstagstisch

 

 

Bewegungsraum

 

Bauecke

 

 

 


AUSSENBEREICH

 

 

  Sandkasten

 

 

 

 

Vogelnestschaukel

 

 


MATERIAL

 

Wir bieten eine Materialauswahl an:

 

 

  • welche körperorientiertes Spielen erlaubt,
  • die selbstständige Entwicklungsprozesse ermöglicht,
  • die soziale Prozesse anregt,
  • die geistige Entwicklungsprozesse und insbesondere die Symbolbildung fördert,
  • zum Experimentieren und Konstruieren,
  • zum Malen und Gestalten,
  • sowie Kinderbücher